UDUMA - Das Labor BWAKO in Butembo

Das Labor BWAKO
in Butembo

Das medizinische Labor liegt in der Kivu-Provinz der Demokratischen Republik Kongo, im Grenzgebiet zu Uganda und Ruanda. Seit Jahren leidet hier die Bevölkerung unter dem anhaltenden Bürgerkrieg.

Zentralafrika, Kartenausschntt D. R. Kongo, Butembo

Die medizinische Versorgungslage ist dramatisch. Viele Erkrankungen stehen in direktem Zusammenhang mit schlechter Ernährung und mangelnder Hygiene. Auf einen Arzt kommt eine Bevölkerung von mehr als 100 000 Menschen, geplagt von Malaria, AIDS, Typhus und Cholera.

Das Labor BWAKO hat eine zentrale Funktion im Bereich Diagnose und Aufklärung. In enger Zusammenarbeit mit den ansässigen Ärzten wurde in den letzen 10 Jahren ein Ring von ländlichen Versorgungsstationen errichtet.

Das Ziel von Mr. Kakule Mansangavuka ist ein Referenz-Labor und eine zentrale Blutbank für die Kivu-Region. Eine mutige Vision, bei den derzeitigen Möglichkeiten im Kongo ohne Hilfe aus dem Ausland aber nicht durchführbar. Durch den unermüdlichen Einsatz für die Kivu-Region und mit Hilfe von Materialspenden, wurde das Labor BWAKO zu einer Institution.

Zeitungsartikel über den Generatortransport

Ausgemusterte funktionsfähige Geräte können in strukturschwachen Gebieten Leben retten! Ein 17 kw-Aggregat aus Beständen der NVA machte BWAKO 1994 unabhängig von der unregelmäßigen Stromversorgung durch eine Kaffeefarm. Das Spektrum der möglichen Tests wurde entscheidend erweitert.

nach oben